Ihr Warenkorb
keine Produkte

Prellbock 2/2011

Art.Nr.:
2048
Lieferzeit:
ca. 1 Woche ca. 1 Woche

BLS AG
Vier weitere Lötschberger
Die BLS erweitert die Lötschberger-Flotte des Typs RABe 535 um vier auf insgesamt 25 Fahrzeuge. Aufgrund einer bestehenden Option beim Konsortium Bombardier/Alstom können die Lötschberger schnell und kostengünstig beschafft werden. Die neuen Züge kosten insgesamt 37,9 Millionen Franken und werden ab Herbst 2012 ausgeliefert. Mit der Flottenerweiterung wird der knappe Bestand kompensiert, wodurch Nachfragespitzen besser abgedeckt und die Stabilität des Verkehrsangebots erhöht werden können.

Limmattalbahn

Linienführung in Dietikon festgelegt

Die Limmattalbahn soll in Dietikon zukünftig über die Zürcherstrasse via Bahnhof in die Badenerstrasse fahren. Diese Linienführung haben die Limmattalbahn AG und die Stadt Dietikon gemeinsam erarbeitet. Mit diesem Entscheid ist nun die gesamte Strecke der Limmattalbahn definiert.

SBB/THURBO/Südostbahn

S-Bahn St. Gallen wird ausgebaut

Die S-Bahn St. Gallen plant ab Dezember 2013 einen Quantensprung in der Verkehrserschliessung des Kantons. Was im Mai 2000 mit einer Minilösung begann, wird in allen Regionen zu einem attraktiven Leis-tungspaket auf der Schiene ausgebaut. Die Betreiber sind zuversichtlich und bestellten neue Fahrzeuge.

BERNMOBIL/RBS
Probleme mit der Linie 6
Das neue, am 12. Dezember 2010 eingeführte Tramkonzept stiess insbesondere auf der Linie 6 auf dem Abschnitt Hauptbahnhof– Fischermätteli wegen der Lärmproblematik der RBS-Tramfahrzeuge schon bald auf Widerstand. Massive Kundenreaktionen haben BERNMOBIL schliesslich dazu bewogen, innerhalb von nur 50 Tagen zwei Fahrplanwechsel durchzuführen!

Baselland Transport AG
Fahrzeugunterhalt weiterhin durch Bombardier
1980 unterzeichnete die Baselland Transport AG mit der damaligen Schindler Waggon AG Pratteln (heute Bombardier) einen für 30 Jahre gültigen Vertrag für den Fahrzeugunterhalt. Damals wurde dieses Vorgehen von vielen als exotisches Geschäftsmodell betrachtet, heute stellt es eine Best Practice-Lösung dar, wie der Unterhalt effektiv und effizient ausgeübt werden kann. Die ausgezeichneten Erfahrungen der BLT sprechen für eine Weiterführung und Bestätigung der Partnerschaft mit Bombardier.

Es war einmal...
Vor 50 Jahren verschwunden
Am 16. Januar 1961 erfolgte in Lausanne die Einstellung der Linien 7/17 Chauderon–Prilly sowie 9/19 Place St. François–Lutry. Am 12. April 1961 verschwand in Basel die zweite der ehemaligen drei grenzüberschreitenden Tramlinien der Basler Verkehrsbetriebe. Es handelte sich um die 2,8 km lange Linie 25 vom Lysbüchel (Hüningerstrasse) ins französische Huningue. Seither werden hier Autobusse eingesetzt.

Es war einmal...
100 Jahre Lugano–Cadro–Dino

Die Altstätten–Gais-Bahn (AG) wurde am 18. November 1911 eröffnet. Die Stadt-strecke von Altstätten Stadt zum SBB-Bahnhof kam am 26. Juni 1912 in Betrieb. Auf dem Abschnitt Rathaus– Bahnhof SBB nutzte die AG die Gleise der 1897 eröffneten Altstätten–Berneck-Bahn (ABB, ab 1915 Rheintalische Strassenbahnen, RhSt) mit. Bis zur rückwirkend per 1. Januar 1948 durchgeführten Fusion der AG mit der Elektrischen Bahn St. Gallen– Gais–Appenzell (SGA), führten die ABB respektive die RhSt den Betrieb der Altstätten–Gais-Bahn. Die 1958 aus den RhSt entstandenen Rheintalischen Verkehrs-betriebe (RhV) stellten den Trambetrieb am 2. Juni 1973 auf dem verbliebenen Teilstück zwischen Altstätten Rathaus und dem SBB-Bahnhof ein. Bis zum 31. Mai 1975 fuhren die Züge der SGA weiterhin über die 1980 abgebrochene Stadtstrecke.

Appenzeller Bahnen
100 Jahre Altstätten–Gais
Die Altstätten–Gais-Bahn (AG) wurde am 18. November 1911 eröffnet. Die Stadtstrecke von Altstätten Stadt zum SBB-Bahnhof kam am 26. Juni 1912 in Betrieb. Auf dem Abschnitt Rathaus– Bahnhof SBB nutzte die AG die Gleise der 1897 eröffneten Altstätten–Berneck-Bahn (ABB, ab 1915 Rheintalische Strassenbahnen, RhSt) mit. Bis zur rückwirkend per 1. Januar 1948 durchgeführten Fusion der AG mit der Elektrischen Bahn St. Gallen– Gais–Appenzell (SGA), führten die ABB respektive die RhSt den Betrieb der Altstätten–Gais-Bahn. Die 1958 aus den RhSt entstandenen Rheintalischen Verkehrsbetriebe (RhV) stellten den Trambetrieb am 2. Juni 1973 auf dem verbliebenen Teilstück zwischen Altstätten Rathaus und dem SBB-Bahnhof ein. Bis zum 31. Mai 1975 fuhren die Züge der SGA weiterhin über die 1980 abgebrochene Stadtstrecke.

 

Kunden, welche diesen Artikel bestellten, haben auch folgende Artikel gekauft:

Prellbock 5/2010

Prellbock 5/2010

7,00 CHF
Prellbock 5/2011

Prellbock 5/2011

7,00 CHF
Prellbock 1/2011

Prellbock 1/2011

7,00 CHF
Prellbock 2/2010

Prellbock 2/2010

7,00 CHF
Onlineshop by Gambio.de © 2011