Ihr Warenkorb
keine Produkte

Prellbock 4/2010

Art.Nr.:
2044
Lieferzeit:
ca. 1 Woche ca. 1 Woche

Schweizerische Bundesbahnen
30 neue Rangierlokomotiven
SBB Cargo erneuert die Flotte für den leichten Zustell- und Rangierdienst. Sie bestellte bei der Stadler Winterthur AG für knapp 88 Millionen Franken 30 Hybridloks mit Optionen auf weitere Fahrzeuge. Dank des Elektroantriebs und dem ergänzenden Diesel- Hilfsmotor sind die neuen Fahrzeuge besonders umweltfreundlich. Ausserdem weisen sie über die gesamte Lebensdauer hinweg eine hohe Wirtschaftlichkeit auf.

Transports Publics du Fribourg
Friburg erhält 2011 eine S-Bahn
Mit der Umsetzung der ersten Etappe für die Inbetriebnahme der Freiburger S-Bahn beginnt ein wahres Wettrennen mit der Zeit, um das Projekt innerhalb des vom Kanton Freiburg vorgesehenen Terminplans, d. h. bis Mitte Dezember 2011, zu verwirklichen. Es gibt noch zahlreiche Probleme zu lösen, die Zeit drängt. Die festgelegte Planung muss peinlich genau eingehalten werden, damit die Freiburger S-Bahn im Dezember 2011 ihre Fahrt aufnehmen kann.

Rhätische Bahn
Berninabahn-Jubiläum in Brusio
Seit genau 100 Jahren verbindet die Berninabahn das Puschlav und Tirano in Italien mit St. Moritz im Engadin. Die Rhätische Bahn feierte vom 18. bis 20. Juni 2010 ge-meinsam mit der Bevölkerung und Bundes-präsidentin Doris Leuthard mit einem grossen Volksfest und einer Fahrzeugparade das 100-jährige Bestehen des «trenino rosso».

Rhätische Bahn/Club 1889
Bernina-Krokodil wieder in Betrieb
Rechtzeitig auf das 100-Jahr-Jubiläum der Berninabahn konnte kürzlich die Ge 4/4 182 nach rund zehnjähriger Restaurierung durch Mitglieder des am 14. März 1996 gegründeten Vereins «Club 1889» wieder in Betrieb genommen werden. Mit der 82-jährigen Lokomotive kann der Verein ein weiteres Schmuckstück in seine umfangreiche und vielfältige Sammlung einreihen.

Rhätische Bahn
100 Jahre Berninabahn (4)
Am 5. Juli 1910 konnte die Berninabahn (BB) durchgehend eröffnet werden. Während der ersten Jahre wurde die Linie für den Winterbetrieb nachgerüstet. Die grossen Investitionen brachten die Gesellschaft aber zunehmend in finanzielle Schwierigkeiten. Mehrmals mussten Kapitalschnitte durchgeführt werden. Schliesslich steuerte die BB, wie auch die anderen Bündner Bahnen Chur–Arosa und Bellinzona–Mesocco, auf eine Fusion mit der Rhätischen Bahn zu.

Schynige Platte-Bahn
Umbau Berghaus Schynige Platte
Die Neupositionierung der Schynige Platte, bei welcher konsequent auf Bahnromantik und die mayestätische Bergwelt gesetzt wurde, führte zur Steigerung der Attraktivität des ohnehin beliebten Ausflugsziels. Damit das authentische Angebot, welches den Wert als Nostalgiebahn und schönstem Ausblick auf Eiger, Mönch und Jungfrau verkörpert, seinen Reiz nicht verliert, wird derzeit das bestehende Berghotel für 7,5 Mio. Franken umgebaut und erweitert.

Monte Generoso-Bahn
Dieseltriebwagen Bhm 1/2 5 in Italien
Für die schmalspurige Zahnradbahn auf den Monte Generoso lieferten die Tessiner Firmen Regazzoni und Bühler 1967 und 1969 zwei zweiachsige Dieseltriebwagen (die Motoren stammten von Caterpillar). Die Bhm 1/2 5 und 6 waren lediglich 9 Meter lang und verfügten über 35 Sitzplätze. Bei grösserem Andrang verkehrten sie mit Vorstellwagen. Sie waren eine Ergänzung zu den 1957 gelieferten Vierachsern Bhm 2/4 3 und 4. Die vier Triebwagen bildeten bis zur 1982 erfolgten Elektrifikation das Rückgrat des Ausflugsverkehrs. Nach der Inbetriebnahme von vier elektrischen Doppeltriebwagen Bhe 4/8 11–14 wurden sie abgestellt.

Dampfbahn Furka-Bergstrecke
Oberwald ist erreicht!
Nach der Inbetriebnahme des Furka-Basistunnels zwischen Realp und Oberwald am 26. Juni 1982 sollte die nur in den Sommermonaten befahrbare Furka-Bergstrecke der Furka–Oberalp- Bahn (FO) dem Abbruch und Zerfall preisgegeben werden. Eisenbahnfreunde aus ganz Europa setzten sich dafür ein, dass die ungewöhnliche Bahnverbindung beim Rhonegletscher der Nachwelt erhalten blieb. Dank unermüdlichem Einsatz schafften es die anfänglich als «Spinner» bezeichneten Pioniere, die Furka- Bergstrecke in den letzten 28 Jahren in Etappen wieder in Betrieb zu nehmen. Ausserdem holten sie drei nach dem Zweiten Weltkrieg nach Vietnam verkaufte Dampflokomotiven wieder in die Schweiz zurück. Am 12. August 2010 konnte das letzte Teilstück Oberwald– Gletsch eingeweiht werden. Damit ist die Furka-Bergstrecke erstmals seit Herbst 1981 wieder durchgehend befahrbar.

Es war einmal...
Società tramvie ellettriche locarnesi
Am 3. Juli 1908 erhielt auch Locarno eine Strassenbahn. Diese verkehrte vorerst zwischen San Antonio und der SBB-Station Locarno. Am 1. Oktober 1908 konnte die Tramlinie von der SBB- Station bis Minusio und am 20. März 1914 von Minusio bis Esplanade verlängert werden. Pläne, die Trambahn bis Bellinzona zu verlängern, scheiterten jedoch. Bis zur Übernahme durch die Centovallibahn am 1. Januar 1923 führte die am 2. September 1907 eröffnete Maggiatalbahn den Betrieb der Strassenbahn. Am 30. April 1960 verkehrten die Tramwagen auf der Strecke Solduno–San Antonio–Esplanade zum letzten Mal.

Kunden, welche diesen Artikel bestellten, haben auch folgende Artikel gekauft:

Tram und Trolley in Winterthur

Tram und Trolley in Winterthur

45,00 CHF
Talbahn Arth-Goldau

Talbahn Arth-Goldau

40,00 CHF
Prellbock 5/2011

Prellbock 5/2011

7,00 CHF
Prellbock 4/2011

Prellbock 4/2011

7,00 CHF
Onlineshop by Gambio.de © 2011