Ihr Warenkorb
keine Produkte

Prellbock 5/2011

Art.Nr.:
2051
Lieferzeit:
ca. 1 Woche ca. 1 Woche

Pilatus-Bahnen

Ein legendärer Berg inszeniert sich neu

Die Pilatus-Bahnen haben in den vergangenen 18 Monaten rund 30 Millionen Franken in ihre Zukunft investiert. Mit der Vollendung der Panoramagalerie im Juni ist diese Gesamterneuerung am Pilatus nun abgeschlossen. Am 2. und 3. Juli 2011 wurde das gesamte Werk eröffnet.

Schweizerische Bundesbahnen

Erster Regio-Dosto bei der Zürcher S-Bahn 

Am 5. September führten die SBB und der ZVV die offizielle Erstfahrt mit dem neuen Doppelstockzug der Zürcher S-Bahn durch. Der Regio-Dosto ist besonders energieeffizient, verfügt über mehr Platz und Komfort und überzeugt durch ein zeitgemässes Innendesign. Ab dem Fahrplanwechsel vom Dezember 2011 verkehren sechs dieser Züge auf der Linie S12 Brugg–Winterthur Seen.

Schweizerische Bundesbahnen
SBB berücksichtigen Kundenbedürfnisse

Um den Innenausbau des künftigen Fernverkehr-Doppelstockzugs der SBB noch besser auf die Kundenbedürfnisse abzustimmen, haben Bombardier und SBB vorgängig ein 1:1-Holzmodell gebaut. Sämtliche benutzernahen Bereiche des neuen Zugs werden darin dargestellt. Anlässlich von Führungen durch die Maquette konnten im ersten Halbjahr 2011 sowohl Bahn-kunden als auch zahlreiche Fachpersonen ihre Bedürfnisse 
 

Meiringen–Innertkirchen-Bahn

Die Zweikraftlokomotive Gem 4/4 12

Für die vorgesehenen Kraftwerkausbauten übernahm die Meiringen–Innertkirchen-Bahn (MIB) Ende Mai 2011 den Gepäcktriebwagen De 4/4 402 der Chemins de fer du Jura (CJ), nachdem ihn die CJ zu einer Zweikraftlokomotive Gem 4/4 12 umgebaut hatten. Weil die Zweikraftlokomotive auch zum Rangieren verwendet wird, konnte auf den Tm 10 verzichtet werden, der zur La Traction wechselte.

Bürgenstockbahnen

Standseilbahn wird saniert

Der Betrieb der Bürgenstockbahn wird am 23. Oktober 2011 bis voraussichtlich Ende 2014 eingestellt. Die Konzession der 1888 eröffneten Standseilbahn läuft 2016 aus. Weil der Bau des Park-Hotels über der Bergstation der Bürgenstockbahn 2012 beginnt, wird die Renovation der Standseilbahn vorgezogen.

BERNMOBIL

Neues Tramdepot eingeweiht

Das neue Tramdepot von BERNMOBIL an der Bolligenstrasse mit dem Namen «Papillon» wurde am 5. September 2011 offiziell eingeweiht. Symbolisch flatterten drei Schmetterlinge aus dem neuen Tramdepot den Gästen entgegen. Das über 200 Meter lange und bis zu 68 Meter breite Gebäude nimmt ab Ende Oktober 2011 den Betrieb sukzessive auf.

Schweizerische Bundesbahnen

Feine Menüs im erneuerten Speisewagen

Damit die Fahrgäste ihre Zeit unterwegs noch mehr geniessen und nutzen können, investieren die SBB in die Bahngastronomie. Sie setzen dabei auf Schweizer Produkte und frische Rezepte von Fernsehkoch Andreas C. «Studi» Studer. Zudem modernisieren sie für 6,5 Millionen Franken ihre 18 einstöckigen Speisewagen: Der erste rollte am 18. August 2011 aus der SBB-Werkstätte Zürich Altstetten.

Wynental- und Suhrentalbahn

Kapazitäts- und Komforterhöhung

Die heutige Unternehmung Wynental- und Suhrentalbahn (WSB) entstand 1958 durch den Zusammenschluss der Aarau−Schöftland-Bahn (AS, 1901 eröffnet) und der Wynental-Bahn (WTB, 1904 eröffnet). Der Zusammenschluss der Gleise zwischen den beiden Bahnen erfolgte erst 1967 mit dem Bau eines 260 Meter langen Tunnels von der Entfelderstrasse zum Bahnhof Aarau WSB.
 

Rigi-Bahnen

100 Jahre BDhe 2/3 6

Am 30. August 1911 fand im Beisein des eidgenössischen Kontrollingenieurs die Kollaudation des von einigen Verwaltungsräten vorfinanzierten Motorwagens Nr. 6 der Arth–Rigi-Bahn statt. Dass heute bei den Bahnen viele nostalgische Fahrzeuge verkehren ist nichts Besonderes. Was aber auf der Arth–Rigi-Bahn und seit einigen Jahren auch auf der Strecke der Vitznau−Rigi-Bahn verkehrt, ist ein Unikum von Weltrang. 

Schweizer Fahrzeuge im Ausland

Krokodile in Österreich und Deutschland


Von den insgesamt 51, in den Jahren 1919–1927 verteilt auf zwei Bauserien gebauten SBB-Krokodil-Lokomotiven, gingen drei nach deren Ausrangierungen an Museen in Deutschland und Österreich, wo sie auch heute noch zu bewundern sind.

Schweizer Bahnen

100 Jahre Mittelthurgaubahn (2)

Als eine der letzten Privatbahnen der Schweiz führte die MThB am 24. September 1965 den elektrischen Betrieb ein. 
Die Mittelthurgaubahn (spätere Schreibweise) war bis Ende Dezember 2001 mit 150 Millionen Franken verschuldet. Unter einem enormen Zeitdruck konnte in schwierigen Verhandlungen eine Lösung gefunden werden, die den Konkurs der MThB verhinderte und eine ordentliche Liquidation der Firma ermöglichte. Am 13. Oktober 2002 übernahm SBB Cargo die Geschäftstätigkeit der Lokoop AG und am 15. Dezember 2002 die Thurbo AG den Personenverkehr auf dem MThB-Netz. Damit fanden die Geschäftstätigkeiten der MThB nach 91 Jahren ein jähes Ende.

Kunden, welche diesen Artikel bestellten, haben auch folgende Artikel gekauft:

Prellbock 1/2010

Prellbock 1/2010

7,00 CHF
Prellbock 3/2011

Prellbock 3/2011

7,00 CHF
Prellbock 1/2012

Prellbock 1/2012

7,00 CHF
Vinifuni Ligerz–Prêles

Vinifuni Ligerz–Prêles

25,00 CHF
Onlineshop by Gambio.de © 2011